Akkuschrauber

Akkuschrauber Ratgeber

In jedem Haushalt ist es ab und an notwendig, gewisse Dinge zu reparieren. Selbst wer nicht besonders handwerklich begabt ist, sollte eine gewisse Grundausstattung an Werkzeug besitzen. Neben einem Schraubendreher und einem Hammer, ist ein Akkuschrauber ebenfalls ein sehr wichtiges Arbeitsgerät. Ob zum Lösen von Schrauben oder für den Zusammenbau eines neuen Wohnzimmerschranks, mit einem Akkuschrauber gehen gewisse Arbeitsschritte einfacher von der Hand. Wer sich mit dieser Materie jedoch noch nicht genauer beschäftigt hat, wird beim Kauf aufgrund der zahlreichen verschiedenen Modelle sicherlich rasch den Überblick verlieren. Unser Akkuschrauber Vergleich wird Ihnen bei der Entscheidungsfindung sicherlich hilfreich sein.

Wo liegen die Unterschiede?

Wer sich auf den Weg in den Baumarkt macht wird sich gegebenenfalls denken, dass ein Akkuschrauber nicht gerade teuer ist. Es gibt mittlerweile bereits Modelle und Ausführungen, welche ab etwa Euro 20,00 zu bekommen sind. Doch lohnt sich dieser Kauf überhaupt und wo liegen genau die Vor- und Nachteile? Unser Akkuschrauber Vergleich hat sich die verschiedenen Geräte der diversen Preisklassen einmal genauer für Sie angesehen.

Der Teufel steckt im Detail

Rein optisch betrachtet gibt es eigentlich kaum Unterschiede zwischen den Geräten. Der wohl wichtigste und interessanteste Unterschied befindet sich bei den Modellen im Innenleben. Es handelt sich natürlich um den Akku. Der Akkuschrauber Vergleich hat ergeben, dass die günstigen Modelle auf einen bereits veralteten und somit überholten Akku setzen. Genau aus diesem Grund, ergeben sich auch die zum Teil immens Preisunterschiede. Ein zu schwacher Akku bringt nicht die Leistung wie ein modernes Gerät. Es kann also passieren, dass die Laufleistung nicht Ihren Erwartungen und Anforderungen gerecht wird.

Wenn Sie einen Akkuschrauber für gelegentliche kleinere Arbeiten benötigen und nicht gerade ein Haus bauen, kann ein günstiges Modell sicherlich eine gute Alternative sein. Qualitätstechnisch gibt es natürlich ebenfalls deutliche Unterschiede.

Gute Geräte – das hat der Akkuschrauber Vergleich ergeben

Im Baumarkt finden Sie gute und lang haltbare Geräte ab der Preisklasse von etwa Euro 100,00. Sie sehen also, dass mit einer kleinen Mehrausgabe Sie bereits ein leistungsstarkes Produkt erhalten können. Sollte das Budget keine Rolle spielen, setzen Sie auf den modernen und langlebigen Lithium-Ionen-Akku. Dieser bringt auf alle Fälle deutlich mehr Leistung und Sie können Schrauben und Bohren so lange Sie Lust dazu haben.

Dieser Akku verliert auch nach längerer Zeit nicht an Speicherkapazität, genau zu diesem Schluss sind wir auch beim Akkuschrauber Vergleich gekommen.

Zählt nur die Akkuleistung?

Selbstverständlich nicht. Denn es gibt noch einige weitere wichtige Dinge zu beachten. Für einen guten Gebrauch ist natürlich auch die Ergonomie sehr wichtig. In vielen Fällen ist eine Arbeit von mehr als 5 Minuten mit dem Akkuschrauber notwendig. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, dass das ausgewählte Modell nicht zu schwer ist und gut in der Hand liegt. Der Akkuschrauber Vergleich hat zudem ergeben, dass viele auch auf eine leichte Veränderung der Drehrichtung großen Wert legen. Bevor Sie sich also für ein Modell entscheiden, sollten Sie es auf alle Fälle zumindest einmal in Händen gehalten haben. Die Bits sollten ebenfalls schnell und einfach zu wechseln sein. Sobald Sie erst umständlich hantieren müssen, macht die Arbeit keinen Spaß mehr und Sie verlieren die Lust an der Heimarbeit. Der Akkuschrauber Vergleich hat sich wie bereits erwähnt alle Modelle angesehen und ist zu dem Entschluss bzw. Fazit gekommen, dass selbst die günstigen Modelle über eine sehr gute und einfache Handhabung verfügen. Da die Anforderungen jedoch bekanntlich unterschiedlich sind, kann an dieser Stelle keine Kaufempfehlung für ein bestimmtes Produkt abgegeben werden.

Akkuschrauber Vergleich – die wichtigsten Kriterien im kurzen Überblick:

– achten Sie auf die Akkuleistung
– eine einfache Handhabung sollte sichergestellt sein
– der Akkuschrauber soll gut in der Hand liegen
– geringes Gewicht

In unserem großen Akkuschrauber Vergleich haben wir auch festgestellt, dass die Sets in vielen Fällen häufig die wohl beste Kaufentscheidung darstellen. In einem solchen Set befinden sich zahlreiche Zubehörteile und gegebenenfalls sogar ein zweiter Reserve-Akkus. Dieser ist wichtig, wenn Sie uneingeschränkt Schraubarbeiten über einen längeren Zeitraum durchführen möchten. Wir hoffen, Ihnen einen ersten kleinen und groben Überblick verschafft zu haben.

Fazit

Zusammengefasst bleibt zu sagen, dass ein Akkuschrauber in keinem Haushalt fehlen sollte. Wenn Sie nicht für jede anfallende Handwerskarbeit einen Profi holen möchten, sollten Sie selbst zum Akkurschrauber greifen. Wir sind uns sicher, dass Sie kleine Arbeiten auf alle Fälle selbst erledigen können. Mit dem richtigen Akkurschrauber macht die Arbeit häufig auch noch großen Spaß.